Aktuelle Seite: StartseiteSpartenFussballAltligaNewsSVV RethemJahresrückblick 2010

Jahresrückblick 2010


Heinrich Eickhoff und Jutta van der Vorst Auf ein erfolgreiches, arbeitsreiches Jahr kann man beim SVV Rethem zurückblicken. In seinem Jahresbericht erwähnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Leseberg vor allem den Familientag, in dessen Vorbereitung Norbert Scholz, Fritz Bätje und Sigrun Roßkopf Timme viel Zeit investiert hatten und dessen Motto lautete, 90 Jahre SVV. Alle feiern -alle machen mit. Doch diese Aufforderung war leider nur bei wenigen angekommen. "Dieser Tag hätte mehr an Resonanz verdient gehabt" meinte der 1. Vorsitzende etwas enttäuscht. Die Resonanz war mau.

Ein zweiter Beach Volleyballplatz ist 2010 erstellt worden. Zum Ärger des ersten Vorsitzenden wird die Anlage jedoch zu viel von Akteuren genutzt, die gar nicht im Verein sind und auch nicht vorhaben einzutreten. Das Beachvolleyballturnier war wieder ein Erfolg genauso wie der Sparkassencup der Nachwuchskicker und die Fußballschule an der 35 Kinder teilnahmen.

Doch es gab nicht nur Positives zu berichten: 2010 wurde erstmals kein Sportlerball durchgeführt. Unvorbereitet traf den Verein die Hiobsbotschaft, dass Marcel Rieder, Erfolgstrainer der Judokas, er gründete, diese Sparte auch in Rethem und machte sie zu einer der erfolgreichsten im SV Viktoria, aus gesundheitlichen Gründen passen muss und sein Amt zur Verfügung stellt. Auch seine Frau Katja legte daraufhin ihr Amt als Spartenleiterin nieder. In ihre Fußstapfen tritt der noch sehr junge Daniel Grochotzky (22 Jahre) den man nach besten Kräften unterstützen will.

Aus sportlicher Sicht fiel die Bestandsaufnahme nicht so rosig aus. Die erste Fußballmannschaft absolvierte eine intensive Saisonvorbereitung mit 3 Trainern, bislang hat sich das nicht positiv bemerkbar gemacht. Im Tennis wurde mit der M55 eine weitere Mannschaft zurückgezogen, die Tischtennisspieler können den Abstieg aus der Bezirksliga kaum noch vermeiden, die Leichtathleten sind, was die Traingsbeteiligung betrifft auf einem Tiefpunkt angekommen.

Mut machen hingegen die Nachrichten aus einigen Jugendabteilungen. In der Tennissparte leistet Joachim Rose hervorragende Arbeit, an diesem Wochenende nehmen gleich 12 Kinder an den Kreismeisterschaften in der Halle teil, das hat es in Rethem selbst zu Blütezeiten dieser Sportart nicht gegeben. Die Übungsstunden der jugendlichen Tischtennisspieler sind stark besucht, im Badminton ist die Zahl von anfänglich 5 auf über 30 gestiegen, die meisten der Neuzugänge sind Jugendliche.

Vorsitzender Wolfgang Leseberg mit Claudia Bergmann, Gerd Panning und Joachim RoseEhrungen fehlten an diesem Abend natürlich auch nicht. Heinrich Eickhoff, 1. Vorsitzender des NFV Kreisverbandes war gekommen um Jutta van der Forst auszuzeichnen. Sie trainiert nicht nur zahlreiche Mannschaften, ist die "gute Fee" im Nachwuchsbereich, sondern sie ist auch bemüht, besonders Kinder mit Migrationshintergrund zu integrieren.Weiterhin haben sich Gerd Panning, Claudia Bergmann und Joachim Rose in besonderem Maße für den Verein eingesetzt, ihnen wurden ein Gutschein überreicht.

Alles in allem gab es so gut, wie keine Kritik am Vorstand woraus sich schließen lässt, dass die Mitglieder mit dessen Arbeit zufrieden sind. Die Wahlen gingen deshalb auch sehr schnell über die Bühne. Wolfgang Leseberg wurde als 1. Vorsitzender bestätigt, desgleichen Schriftführer Lutz Krutzinna. Außer bei den Judoka gibt es einen Wechsel in der Spartenleitung bei den Tischtennisspielern wo Lothar Weber, Uwe Dietrich ablöst und bei den Fußballern, wo der Spartenleiter jetzt Torben Scheppelmann heißt. Alles andere bleibt, wie es ist.

Kontakt

SV Viktoria Rethem e. V.
Pappelweg 6
27336 Rethem

Tel. (05165) 913859

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Anfang